Änderungen beim Unterhaltsvorschuss zum 01.07.2017 in Kraft getreten

Änderungen beim Unterhaltsvorschuss zum 01.07.2017 in Kraft getreten   Ab dem 01.07.2017 wird der Unterhaltsvorschuss nicht mehr nur für Kinder bis 11 Jahre (bzw. bis zum 12. Geburtstag) gezahlt sondern bis zum 18. Geburtstag ausgeweitet. Dies bedeutet, dass Alleinerziehende künftig auch für Kinder zwischen 12 und 17 Jahren Unterhaltsvorschuss durch das Jugendamt erhalten. Die Bezugsdauer von maximal 72 Monaten ist somit aufgehoben worden. Da sich der Unterhaltsvorschuss am Mindestunterhalt orientiert beläuft sich dieser ab dem 01.07.2017 auf   – € 150,00 bis zum  6. Geburtstag – € 201,00 bis zum 12. Geburtstag – € 268,00 bis zum 18. Geburtstag   Voraussetzung für den Bezug des Unterhaltsvorschusses zwischen dem 12. und 17. Lebensjahres ist allerdings, dass das Kind, für welches der Unterhaltsvorschuss beantragt wurde, selbst nicht im Bezug von Hartz IV – Leistungen nach dem SGB II  steht bzw. der Alleinerziehende Elternteil, der im Hartz IV – Bezug steht, selbst über monatliche Einkünfte von mindestens € 600,00 verfügt. Für Kinder unter 12 Jahren bleibt das Einkommen des Alleinerziehenden Elternteils jedoch weiterhin irrelevant.   Gerne überprüfen wir den Unterhalt für Ihre Kinder auch vor dem Hintergrund, dass sich die Bedarfssätze der Düsseldorfer Tabelle zum 01.01.2017 nicht unerheblich erhöht haben. Rufen Sie an, wir helfen gern!

Continue Reading